Auf Deutsch

FOCS: Forum für Christliche Spiritualität in Kultur und Bioethik

14 Αυγούστου 2009

land of the living

Gespräch Christliche Gesellschaftslehre und der Antichrist — Dostojewskij: «Der Groß-Inquisitor»

Freigericht (bei Frankfurt, Deutschland)

Gesprächspartner: Prof. Dr. phil., Prof. Dr. med. emer. H.T. Engelhardt, Jr., Houston, Tx, USA.

Kontakt – Auskunft: Corinna/Cornelia Delkeskamp-Hayes Corinna.Delkeskamp-Hayes@gmx.de

Priester Johannes Nothhaas, St. Christopherus Gemeinde, Mainz

Sonntag, den 20. September 2009 15.30 Uhr – 22.00 Uhr Haus Hayes, 63579 Freigericht Buchbergstr. 17

Was ist FOCS?

Ungeachtet aller Konfessions-Grenzen wissen sich Menschen, denen der auferstandene Christus am Herzen liegt, miteinander im Heiligen Geist verbunden. Diese Verbundenheit sollen halb-jährliche Gespräche und die Verbreitung der Zeitschrift Christian Bioethics, Non-Ecumenical Studies in Medical Morality reflektieren und vertiefen. Die Gespräche lassen die gemeinsame Tradition der frühen Kirche als für die Gegenwart lebendig und lebbar erkennen; die Zeitschrift betont in kontroverser Diskussion die Verschiedenheiten Konfessions-gebundener Interpretationen dieser Tradition, um diese Unterschiede am Gemeinsamen der Überlieferung zu überprüfen. Im Gegensatz zum ökumenistischen Zeitgeist betont FOCS, daß die Einheit aller Christen in der einen Kirche Christi nicht durch menschliches Sozialhandeln oder Konsensbilden hervorgebracht, sondern nur von der Gnade Gottes erbeten werden kann. Unsere unverzichtbare Mitarbeit an dieser wirkenden Gnade liegt im Bemühen, in Treue zur Kirche der Apostel unser Lebens in Christus zu vertiefen. Angesichts eines „Christentums“, das sich immer mehr zur säkularen Kultur-Einrichtung degradiert, möchte das Forum, über das Trennende der verschiedenen Glaubens-Richtungen hinweg, dazu beitragen, daß Christen einander bei dieser Vertiefung beistehen.

FOCS Zeitplan

15.30 Uhr Kaffee/Tee/Kuchen und Willkommen

16.00 Uhr: Welches Bild zeichnet Dostojewskijs Groß-Inquisitor von der christlichen Freiheit?

Ist dieses Bild angemessen? Wie verhält es sich zum Verständnis von Freiheit in unseren iberalen Demokratien?

17.00 Uhr: Was lehrt der „Groß-Inquisitor“ über das Verhältnis von Kirche und Staat?

Ist sein Menschenbild angemessen? Trifft seine Darstellung einer christlichen Utopie auf die westlichen Christentümer zu? Paßt seine Gegen-Utopie zur Regierungspraxis moderner Demokratien?

18.30 Uhr: Abendessen

19.30 Uhr: Welches Licht wirft der „Groß-Inquisitor“ auf die moderne Sozialpolitik?

Wie sehen die verschiedenen Christentümer ihre Pflichten im Hinblick auf das „irdische“ und das „himmlische“ Brot?

21.30 Uhr: Gemeinsames Nachdenken über den Antichristen gegen 22.00 Uhr

FOCS Anmeldung (bitte herauskopieren & per email, fax 06055 933579, oder per Post senden)

Ich …………………………………………….(Name) Tel.Nr…………….

nehme am 9. FOCS Gespräch am Sonntag 20.9. 2009

mit …… Personen teil

Ich brauche Hilfe bei der Buchung einer Übernachtung für ……Personen

Besondere Diätwünsche:

Ich habe den Unkostenbeitrag von € 40 (gilt auch für Ehepaare)überwiesen auf: Konto # 0716336800 Michael Hayes Dresdner Bank Hanau, BLZ 50680002, Verwendungszweck: FOCS

(Teilnehmer erhalten ein kostenloses Jahres-Abonnement von Christian Bioethics)

Anmeldeschluß: 15.9.2009

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, empfiehlt sich rechtzeitige Überweisung und Nachricht

(Kleine Bitte der Gastgeber: Bitte betrachten Sie Ihre Anmeldung als verbindlich, bzw. sagen Sie rechtzeitig ab, da die Mahlzeiten im Haus zubereitet werden.)

FOCS Wegbeschreibung

Mit der Bahn: Der nächste Bahnhof heißt Langenselbold. (Er liegt zwischen Hanau und Gelnhausen.) Von dort können einige Gäste abgeholt werden. Bitte vorher klären! Mit dem Wagen:

entweder

A 66 (Frankfurt – Fulda), Ausfahrt Langenselbold. Den Schildern nach „Freigericht“ folgen bis Ortsteil Somborn. Dort beim zweiten Kreisel rechts abbiegen, den Busbahnhof links liegen lassen, der Barbarossastraße folgen. 500m vor Ortsende in die Buchbergstraße (rechts) einbiegen. Der Eingang in unser Haus liegt auf der Waldstraße.

oder

A 45 (Würzburg – Gießen), die zweite (nördliche) Ausfahrt nach Alzenau-Michelbach nehmen. In Michelbach links ab nach Albstadt, dort der Hauptstraße folgend in Richtung Rodenbach. Oben auf dem Berg geht rechts der Abzweig nach Freigericht-Somborn. Im Dorf links in die Buchbergstraße einbiegen (Achtung, rechts heißt sie Freigerichter Straße) , weiter wie oben.